Biker in Cabrales

Motorradroute nach Cabrales

Arriondas – Cangas de Onís – Benia de Onís – Arenas de Cabrales – Sotres, 55 km – 67 min

 

Eine weitere sehr schöne Route für Motorradfahrer ist die Cabrales-Route. Von Arriondas nehmen Sie die N-625 nach Cangas de Onís.

Diese Stadt ist von herausragendem historischem Interesse. Die römische Brücke trägt das Siegeskreuz aus der Schlacht von Covadonga und dem Beginn der Rückeroberung. Es war die erste Hauptstadt Asturiens und Spaniens im Sinne des Sitzes des Hofes von König Don Pelayo. Dort finden Sie den Dolmen und die Kirche „Santa Cruz“, wo sich das Grab von König Favila (Sohn von Don Pelayo) und seiner Frau, Königin Froiluba, befindet.

Sein Sonntagsmarkt auf dem Kirchplatz ist sehr berühmt. Es findet in der Umgebung des Palaciu Pintu, unter den berühmten Arkaden statt. Dort bekommt man zu einem guten Preis frische Produkte aus dem Garten, die die Dorfbewohner aus eigener Ernte mitbringen (Tomaten, Zwiebeln, Salat, Paprika, Zucchini, Bohnen, Bohnen verschiedener Art, Honig, Eier, Butter, die beliebten Käsesorten der Picos de Europa: Cabrales, Gamoneu und Beyos, sowie alle Arten von Wurst- und Fleischsorten aus der Region, wie Wildschwein- oder Hirsche. Dort bekommen Sie auch Basarprodukte, Mode, Lederwaren, traditionelle Korbwaren, Dekorationsartikel und Holzwerkzeuge, Häute, Keramik usw. Cangas ist eine „Metropole“ dank all dessen was oben aufgefürt wurde, sowie aufgrund seines Angebots an Gastronomie und Nachtleben.

 

Von Cangas fahren Sie auf der As-114 weiter, vorbei an Mestas de Con, Benia de Onís, El Alto de Ortiguero, Arenas de Cabrales und Poncebos. In Poncebos gibt es die Standseilbahn, die uns nach Bulnes bringt. Typisches Dorf mit besonderem Charme. Bis zum Jahr 2001, als der Zug erstmals in Betrieb genommen wurde, hatten die Einwohner keine andere Wahl, als Bulnes wie ihre Vorfahren über den Canal del Texu zu erreichen. Auf diesem 4 km langen Weg haben wir einen spektakulären Blick auf den Picu Urriellu, auch bekannt als Naranjo de Bulnes.

Sotres ist mit 1050 Metern das höchstgelegene Dorf Asturiens und liegt in der Gemeinde Cabrales. Die kurvenreiche Route beginnt in Poncebos und ist während des 11 km langen Aufstiegs von spektakulärer Schönheit im Herzen der Picos de Europa. Sehr häufig sieht man Schafe und Ziegen, die den Rohstoff für Cabrales-Käse liefern. Sotres ist trotz seiner abgelegenen Lage ein stark urbanisiertes Dorf mit ein breites Angebot an Hotel- und Gastronomiedienstleistungen, lokalen Produkten und Bergführern für die verschiedenen Bergrouten.

Biker in Cabrales
Biker in Cabrales

Teilen

WhatsApp
Twitter
Facebook
LinkedIn

Zugehörige Nachrichten

Biker in Cabrales

Motorradroute nach Cabrales

Arriondas – Cangas de Onís – Benia de Onís – Arenas de Cabrales – Sotres, 55 km – 67 min   Eine weitere sehr schöne

Mar de nubes sobre el valle de Arriondas con los Picos de Europa al fondo.

Route zum Picu Pienzu (Parres)

Aussichtspunkt „Mirador del Fitu“, 12 km vom Haus entfernt – 20 min. Der Pienzu ist mit 1.149 m der höchste Gipfel des Sueve-Gebirges Seine Entfernung

Abrir chat
Hola. ¿En qué puedo ayudarte?